Samstag, 6. Januar 2018

Ein Jahr Selbernähen.

Ich nähe schon sehr lange.
Meine erste Nähmaschine bekam ich  von meinen Eltern. Eine alte Tretmaschine.
Da versuchte ich ich im Puppenkleider nähen.
Absurderweise war Handarbeiten das schlimmste Fach für mich. Ich erinnere mich an Strickwerke von mir die sahen aus als hätte man sie einer Kuh zum kauen gegeben- auch das änderte sich irgendwann...
Irgendwann bekam ich dann eine alte Bernina geschenkt und ich nähte Taschen aus Blache und andere Accessoires.
Richtig gepackt hat mich das nähen als unser drittes Kind zur Welt kam. Von da an nähte ich sehr sehr viel. Zeitweise für alle drei Kinder die ganze Garderobe (die Jeans überliess ich meiner Schwiegermutter die das perfekt kann.)
Und irgendwann begann ich auch für mich zu nähen, mittlerweile sogar auch mal für meinen Mann.



(der Pulli ist mein meistgenähter Schnitt, es ist die Lynn von Pattydoo)

Nebst dem nähen bin ich vorallem sehr gerne Mama (zwei Jungs und ein Mädchen), arbeite ich als Musiklehrein an verschiedenen Musikschulen, und in meinem kleinen eigenen Geschäft wo ich auch Klangmassagen anbiete. Ich spiele Violine im Orchester, mache Sport, und geniesse es mit meiner Familie zu Reisen.
Und was ich auch sehr sehr gerne mache, aber im Moment zu kurz kommt ist das Lesen und das Fotografieren, aber ich hoffe dass meine Spiegelselfies bald wieder besser gemachten Fotos weichen.
(Könnte durchhaus sein, ich habe mein Arbeitspensum reduziert)




Der Hund ist mein kleiner Schatten, wo ich bin ist meistens auch der Hund :-)

So viel zu mir. Es geht ja auch um das Selbermachernähjahr. 
Das ist nämlich eine witzige Sache. Ich dachte mir im Dezember dass ich eigentlich mal ein Jahr keine Kleider mehr kaufen will sondern nur noch selbernähen. Dann stiess ich auf die Challenge von Lisa -> https://meinfeenstaub.com
Das finde ich natürlich super dass ich das nicht ganz alleine mache. 
Ich habe für mich ein paar Ausnahmen, das ist Unterwäsche, Schuhe und Outdoorkleider- das heisst wenn meine Regenjacke kaputt ist kaufe ich eine mit dichten Nähten, (ich bin täglich mit dem Hund draussen ) wenn ich eine weitere Jacke will weil ich eine will dann nähe ich sie. Bei Sportkleidern weiss ich noch nicht, vielleicht brauche ich einfach keine weil ich noch viele habe und vielleicht versuche ich auch mal Shirt und Tights zu nähen. 





(das ist einer meiner liebsten Schnittmuster und zwar Secondo von Stoffherz)



Wie ich überhaupt auf die Idee kam....
Ich weiss es nicht mehr.... Vielleicht weil ich gerne nähe und langsam zu viele Kleider habe (nicht nur genähte, überhaupt nicht) , vielleicht auch weil ich dann weiss wer es genäht hat -logischerweise ;-)



(Eine Secondo aus Strick und ohne Kapuze)

So ich denke das ist jetzt erstmals genug über mich. Ich bin gespannt wer alles noch so mitmacht.
und zeige zum Schluss noch meine bisherigen Januarprojekte.






Frau Mona von Schnittreif



Billund von Pech und Schwefel

Ganz liebe Grüsse
Meret






Keine Kommentare: